Vereinslogo

Aktuelles

 

Beiträge der Vereinsmitglieder, Termine und Nachrichten finden Sie ab jetzt im Weblog.

Aktivitäten

Seit dem Sommer 1992 hat der Verein in jedem Jahr 30 Kinder aus den verstrahlten Gebieten Weißrusslands zu einem vierwöchigen Erholungsaufenthalt nach Herford, Vlotho bzw. Rödinghausen eingeladen. Die ersten drei Wochen verbringen die Kinder gemeinsam in einer Jugendherberge. Während der letzten Woche sind sie jeweils in Gastfamilien im Kreis Herford untergebracht. Dieser Aufenthalt ist für die Kinder eine fröhliche unbelastete Zeit und trägt zur Stabilisierung ihrer Gesundheit bei.

Von 1992 bis 1999 kamen Kinder von der Schule Nr. 1 aus der Stadt Mosyr nach Herford. Mosyr liegt ca. 100 km vom ukrainischen Tschernobyl entfernt. Daneben entstand auch ein Kontakt zur Geburtshilfeklinik in Mosyr, die mit diagnostischen und medizinischen Hilfsmitteln im Wert von mehreren tausend Euro unterstützt wurde.

Seit 2000 sind Kinder aus den besonders strahlenbelasteten Dörfern des Gebietes um Mogilew im östlichen Weißrussland zu Gast. Gerade in den Dörfern ist die wirtschaftliche Situation der Bevölkerung besonders bedrückend. Die Kindern kommen überwiegend aus den Dörfern Paritschi sowie Swetilowitschi im Kreis Belynice etwa 40 km westlich von Mogilew .