Vereinslogo

Aktuelles

 

Beiträge der Vereinsmitglieder, Termine und Nachrichten finden Sie ab jetzt im Weblog.

Hintergründe

Am 26. April 1986 ereignete sich im Kernkraftwerk von Tschernobyl der bisher schwerwiegendste und folgenreichste Unfall seiner Art. Das Kernkraftwerk ist zwar seither abgeschaltet, aber die Menschen leiden weiter für viele Generationen unter den Folgen der radioaktiven Verstrahlung.

Erkrankungen der Atemwege, des Magen-Darm-Kanals und der Schilddrüse haben zugenommen. Besonders gefährdet ist die Gesundheit der Neugeborenen. Die Abwehrkräfte aller Generationen sind geschwächt. Besonders problematisch bleibt die Ernährung, da landwirtschaftliche Flächen im großen Umfang dauerhaft verseucht sind und "saubere" Lebensmittel nur schwer zu bekommen sind.

Von der Welt nicht vergessen zu werden ist eine der größten Hoffnungen der Menschen in Weißrussland. Einen Beitrag zum Erinnern leistete 2011 die Ausstellung 25 Jahre Tschernobyl im Herforder Kreishaus.