Vereinslogo

Satzung

Im folgenden wird die Satzung des Vereins vom 17.10.1991 in Auszügen wiedergegeben. Falls Sie an der Mitgliedschaft im Verein interessiert sind, wenden Sie sich bitte an den Vorstand.

§ 2 Vereinszweck

Der Verein organisiert und fördert Hilfsmaßnahmen zugunsten von Kindern und Jugendlichen in der UdSSR, die durch die direkten und indirekten Folgen der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 gesundheitlich beeinträchtigt wurden und werden.

Zu diesem Zweck führt der Verein unter anderem Basare, Flohmärkte, kulturelle Veranstaltungen und Spendensammlungen durch. Insbesondere sollen für Kinder aus radioaktiv belasteten Gebieten um Tschernobyl Freizeiten durchgeführt werden, die ihrer Gesundheit zugute kommen sollen und geeignet sind, zur Völkerverständigung zwischen der UdSSR und Deutschland beizutragen.

§ 3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 8 Der Vorstand

Absatz (1)

Der Vorstand besteht aus dem/der Vorsitzenden und zwei Stellvertreter/inne/n. Die Mitgliederversammlung kann durch Beschluss den Vorstand um bis zu vier Beisitzer/innen erweitern. [...]

Absatz (3)

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich jeweils gemeinsam durch zwei Mitglieder des Vorstandes vertreten, darunter der/die Vorsitzende/r oder eine/r seiner/ihrer Stellvertreter/innen.

§ 10 Beiträge

Beiträge werden nicht erhoben.

§ 12 Verwendung der Vereinsmittel

Absatz (1)

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Absatz (2)

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.